Regeln für die Schule

Wie man Stress  und Streit vermeidet,

andere nicht stört und dann auch Spaß hat

In der Pause

In den Pausen verlassen alle SchülerInnen vor dem Lehrer/der Lehrerin den Klassenraum. Während der Pause sind keine Kinder im Klassenraum.

Die Kinder achten in der Pause selbst auf wettergerechte Kleidung. LehrerInnen können beratend tätig werden.

Die Pausen sind für den Besuch der Toilette zu nutzen. Während des Unterrichts gehen Kinder – vor allem vor und nach Pausen – nur in Ausnahmefällen (dann einzeln) zur Toilette. Sie entscheiden darüber in der Regel selbst. Sollte das ausgenutzt werden, gibt es Einschränkungen.

Die 4. Klassen dürfen ruhig im Forum spielen (je Klasse ein Vierertisch). Wer sich einmal für die Hofpause entschieden hat, bleibt auch draußen. Ist die Wiese geöffnet (Kette unten), darf auch die Wiese zum Spielen mit dem Ball genutzt werden.

Mit anderen Spielgeräten (Ausleihe in der kunterbunten Spielekiste) kann auf dem großen Hof gespielt werden.

Auf den Toiletten 

Die Toilettenräume sind kein Spielplatz! Wenn alle Kinder die Toilette so verlassen wie sie sie gerne vorfinden, gibt es keine Probleme (Toilettenbürste!). Absichtliches Verschmutzen und absichtliches Verstopfen sind ein unfreundliches Verhalten gegenüber Allen. Das wird nicht geduldet!

Was sonst noch wichtig ist 

Um Sammelkarten wird nicht gezankt. Am besten bleiben sie zu Hause. Während des Unterrichts werden sie – ebenso wie andere Spielsachen – nicht ausgepackt. Tintenkiller fördern weder die Konzentration noch das Schriftbild. Für jede Klasse gelten zur Nutzung des Tintenkillers einheitliche Regeln.

Für alle gilt: Bei Tests und Klassenarbeiten werden keine Tintenkiller benutzt.

Dass Turnsachen mitgebracht werden, gehört zur Vorbereitung des Unterrichts. Wer sie vergisst, sitzt auf der Bank.